Postgrowthplanning/ Postwachstumsplanung

Welcome – great to have you here!

Roundtable

Post-growth from international planning perspectives: Digital roundtable on the future of planning in a post-growth world

Roundtable during the Dortmund Conference 2020 on Spatial and Planning Research at TU Dortmund University | Monday, 17 February 2020, 5.30-7.00 pm (Central European Time / local time in Germany)

Live Stream: https://www.conf.dfn.de/stream/pf77geuudyb
Ask your questions on https://frag.jetzt/participant/room/27584547 (frag.jetzt, Session Key: 2758 4547)

Moderators:
Christian Lamker (Groningen, Netherlands), Viola Schulze Dieckhoff (Dortmund, Germany), Kim Carlotta von Schönfeld (Wageningen, Netherlands)
Guest speakers: Christian Schulz (Luxembourg), Jin Xue (Ås, Norway), Anitra Nelson (Melbourne, Australia), Yvonne Rydin (London, UK)

The debate on post-growth perspectives for society, economy and space is accelerating. Post-growth thinking and acting is no longer only something for small communities, for local neighbourhoods for islands of alternative thinkers and doers.
What might post-growth planning be? A planning in which growth is neither a necessary starting point nor a goal that must be achieved. One that does work on change, but not on growth. One that works on quality of life, but not with more of the same growth solutions. One in which planners engage and motivate.

Join our discussion!

Sechs Thesen einer Postwachstumsplanung

Seit Ende 2016 arbeiten wir an der Entwicklung von Rahmenbedingungen für die räumliche Organisation und Planung in einer Postwachstumsgesellschaft. Seit April 2017 haben wir den Begriff Postwachstumsplanung hierfür gefunden. Die Diskussionen der letzten zwei Jahre und das Aufeinandertreffen von Postwachstum und Stadt-/Raumplanung fassen wir in sechs Thesen zusammen:

  1. Postwachstumsplanung braucht neue Erfolgskriterien als Handlungsgrundlage!
  2. Postwachstumsplanung bedeutet gerechte und demokratische Entscheidungen!
  3. Postwachstumsplanung stößt große Transformationen durch kleinteilige Veränderungen an!
  4. Postwachstumsplanung braucht experimentelles und künstlerisches Handeln!
  5. Postwachstumsplanung muss aus Scheitern lernen!
  6. Postwachstumsplaner*innen sind wir alle!

Die Thesen von Christian Lamker und Viola Schulze Dieckhoff wurden in der vorliegenden Form am 29. Juni 2019 auf dem ARL-Kongress „Postwachstum und Transformation: Planen – Steuern – Wirtschaften“ mit einem Sonderpreis des Förderkreises für Raum- und Umweltforschung e. V. (FRU) und der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) ausgezeichnet.

Wir laden alle zur Diskussion ein

Facebook – Postwachstumsplanung
YouTube – Postgrowthplanning
ResearchGate – Postwachstumsplanung


Postwachstumsplanung – Kollektiv für wachstumsunabhängige Räume
Postgrowthplanning – collective for leading common spaces beyond growth

Impressum

Impressum nach §5 Abs. 1 TMG: 
Dr. Christian Lamker
Grote Rozenstraat 16-B, 9712 TH Groningen, NL
E: christian@postwachstumsplanung.de | T: +49/160/4440410

Stand: Februar 2020

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.